Inhalt der Seite
Fuchs-Cheeseburger-Brot

Fuchs-Cheeseburger-Brot

40 Minuten
Mittel

Zutaten

für Burger-Weckerl
  • 0,25 Würfel Germ
  • 110 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL zerlassene Butter
  • 2 Eier
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 250 g Mehl
  • etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 10 Pfefferkörner
  • 2 EL Kümmelsamen

Zubereitung

  1. Verrühre den Germ im lauwarmen Wasser bis sich alles aufgelöst hat und lasse es für ein paar Minuten stehen.
  2. Verrühre die Germmischung mit der zerlassenen Butter, dem Ei, dem Zucker und einer Prise Salz in einer großen Rührschüssel. Anschließend gib das Mehl dazu und verknete mit einem Handmixer alles zu einem glatten Teig. Decke den Teig mit einem Stück Frischhaltefolie ab und lasse ihn für mindestens eine Stunde an einem warmen Ort gehen bis er sich verdoppelt hat.
  3. Heize das Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vor.
  4. Stürze den Teig auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche, knete ihn noch einmal kurz durch und teile ihn in vier gleich große Stücke. Rolle die Teigstücke zwischen den Händen bis ein kleiner Ball entsteht und drücke ihn anschließend mit den Fingern zu einem 2 Zentimeter dicken Fladen flach.
  5. Schneide die Seiten des Fladens so ab, dass ein Dreieck entsteht. Schneide auf einer Seite ein kleines Dreieck heraus. Mach das mit allen vier Teigstücken. Den übriggebliebenen Teig kannst du wieder verkneten und zu einem fünften Weckerl formen.
  6. Setze die Weckerl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Verquirle das zweite Ei und streiche die Weckerl damit ein. Setze die Pfefferkörner als Augen darauf und bestreue die untere Spitze mit Kümmel.
  7. Backe sie für 15-20 Minuten im Backrohr bis sie goldbraun sind. Schlage sie zum Auskühlen in ein Geschirrtuch, so wird die Kruste weich und flaumig.
Du bist hier:
Für deine Eltern: Um den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem diese Seite genutzen wird, erklärt sich der/die Nutzer/in mit der Verwendung von Cookies einverstanden.