Inhalt der Seite
Linsenbällchen mit Currysauce und Reis

Linsenbällchen mit Currysauce und Reis

40 Minuten

Zutaten

für Personen
  • 300 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 3 EL Haferflocken
  • 250 g Basmatireis
  • 400 ml Kokosmilch
  • 400 g passierte Tomaten
  • 2 EL gelbe Currypaste
  • etwas frischer Koriander
  • Salz

Zubereitung

  1. Spüle die Linsen in einem Sieb unter kaltem Wasser gründlich ab. Gib sie in einen Topf mit gesalzenem Wasser und koche sie 10 Minuten weich. Gieße sie anschließend ab.
  2. Schäle währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch. Hacke beides fein und brate es in einer Pfanne glasig an.

    Wie das geht, zeigen wir dir hier:

    1. Gib das Olivenöl in die Pfanne. Erwärme es bei mittlerer Hitze.

    2. Gib Zwiebel und Knoblauch dazu. Brate beides etwa 5 Minuten an, bis die Zwiebel durchscheinend aussieht ¿ man sagt glasig dazu. Rühre immer wieder um, damit nichts verbrennt.

    Hacke die Petersilie fein.

  3. Heize das Backrohr auf 200 °C (Ober- Unterhitze) vor. Belege ein Backblech mit Backpapier. Gib Linsen, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, Kreuzkümmel, Haferflocken und ½ TL Salz in einen Mixer und zerkleinere alles fein. Forme aus der Masse kleine, etwa gleich große Bällchen. Setze sie auf das Backblech und backe sie 20 Minuten.
  4. Spüle währenddessen den Reis in einem Sieb unter kaltem Wasser gründlich ab. Koche ihn in einem Topf mit gesalzenem Wasser laut Packungsangabe. Gieße ihn anschließend ab.
  5. Gib Kokosmilch, passierte Tomaten, Currypaste und ½ TL Salz in einen weiten Topf oder in eine Pfanne mit hohem Rand. Verrühre alles und lasse die Sauce etwa 5 Minuten köcheln, bis sie eindickt.
  6. Richte den Reis mit den Linsenbällchen und der Currysauce an. Hacke den Koriander grob und streue ihn darüber.
Du bist hier: