Inhalt der Seite
Süße Kürbisse mit Apfel-Walnuss-Fülle

Süsse Kürbisse mit Apfel-Walnuss-Fülle

45 Minuten
Leicht

Zutaten

für Stück
  • Für den Teig
  • 200 ml Milch
  • 20 g frische Germ
  • 500 g glattes Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml Karottensaft
  • 1 Eidotter
  • Für die Füllung
  • 2 Äpfel (z.B. Elstar)
  • 100 ml Milch
  • 100 g Feinkristallzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 250 g geriebene Walnüsse
  • Schale von 0.5 Bio-Zitronen
  • 1 Prise Zimt
  • Für die Deko
  • 12 Spitzen Minzzweige
  • Außerdem
  • Küchengarn

Zubereitung

  1. Für den Teig erwärme die Milch, bis sie lauwarm ist, und löse darin die Germ auf. Vermische Mehl und Salz in einer Schüssel. Gib die Milch-Germ-Mischung und den Karottensaft dazu. Verrühre alles mit einem Handmixer 5 Minuten, bis ein glatter Teig entsteht.
  2. Forme den Teig zu einer Kugel und setze ihn in eine große Schüssel. Decke ihn mit einem befeuchteten Geschirrtuch ab und lasse ihn 2 Stunden an einem warmen Ort gehen.
  3. Für die Füllung wasche währenddessen die Äpfel, schäle sie und reibe sie fein. Bringe die Milch in einem Topf mit Zucker und Vanillezucker zum Kochen. Rühre Äpfel, Walnüsse, Zitronenschale und Zimt ein und lasse alles 30 Minuten abkühlen.
  4. Teile den aufgegangenen Teig in 12 Teile und forme Kugeln daraus. Drücke jede zu einem Fladen und setze einen Esslöffel Fülle in die Mitte. Schlage den Teig darüber zusammen und srücke ihn fest, sodass wieder eine Kugel entsteht.
  5. Wickle und verknote je ein Stück Garn um die Kugeln, sodass Kürbisse entstehen. Wie das geht, zeigen wir dir unten. Setze sie mit den Knoten nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Decke sie mit einem befeuchteten Geschirrtuch ab und lasse sie 30 Minuten gehen.
  6. Heize das Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vor. Verquirle den Dotter mit einem Schuss Wasser und bepinsle die aufgegangenen Kugeln damit. Backe sie 25 Minuten im Backrohr und lasse sie dann 30 Minuten abkühlen.
  7. Schneide die Fäden ab und dekoriere die kleinen Kürbisse mit den Spitzen der Minzzweige.
Du bist hier: