Inhalt der Seite
Origamiwolf

Das brauchst du:

  • Schwarzer Stift
  • Buntes quadratisches Papier, mindestens der Größe 9 x 9 cm

So geht’s:

1. Als ersten Schritt faltest du das Papier zu einem Dreieck.
   
3. Öffne den letzten Falz, und du hast wieder das halbierte Papier von vorhin. Jetzt nimm die rechte untere Ecke und falte sie zur oberen Spitze. Das Gleiche machst du mit der linken Ecke.
5. In der Diagonale, wo die Kanten des gefalteten Papiers zusammenstoßen, siehst du einen Spalt. Falte die obere Spitze nach hinten und verbinde sie mit der unteren Spitze.
7. Wenn du es dir von der Seite ansiehst, erkennst du 3 zusammenhängende Lagen Papier, wo die offenen Enden zueinander treffen.
9. Die mittlere Lage, die jetzt sichtbar geworden ist, wird der Kopf. Öffne sie und teile sie in der Mitte, indem du die Hälfte entlang des Buges nach links faltest. Das ist der linke Vorderfuß, der hinauf über den Hals zum Kopf wird. Falte als nächstes die oberste Spitze nach unten, genau auf den Bug.
11. Eine Nase und 2 Augen mit dem Filzstift gemalt und fertig ist dein Origamiwolf!

Viel Spaß beim Falten!
2. Nun faltest du das Papier ein zweites Mal und du erhältst wieder ein Dreieck, nur kleiner.
4. Beide Seiten gut glattstreichen, damit du scharfe Kanten bekommst. Wenn du alles richtig gemacht hast liegt nun ein Quadrat vor dir wie auf dem Foto.
6. Jetzt haben wir wieder ein Dreieck.
  
  
8. Lege das Dreieck flach auf deinen Arbeitsuntergrund. Die offene Seite schaut nach rechts, die Spitze unten. Nimm du die oberste Lage und falte das erste Ohr, von der Spitze rechts unten ausgehend nach oben.
10. Nun kommt der Schweif dran: Falte alle Lagen auf einmal als kleine Spitze in Richtung der Vorderfüße.
  
   
Für deine Eltern: Um den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem diese Seite genutzen wird, erklärt sich der/die Nutzer/in mit der Verwendung von Cookies einverstanden.