Inhalt der Seite
Putzige Papier-Osterhasen

Das brauchst du:

  • Naturpapier in Rosa, Weiß, Orange, Pink
  • Zirkel
  • Lineal oder Geodreieck
  • Bleistift
  • Schere
  • Klebestift
  • schwarzer Filzstift
  • dicke Nähnadel
  • Schaschlikspieß
  • Baumwollfaden oder Wolle
  • 4 Stk. Wattekugeln mit ca. 2 cm Durchmesser

Lasse dir von jemand Erwachsenem helfen!

  
So geht’s:

1. Bitte für den ersten Schritt jemand Erwachsenen um Hilfe. Zeichne auf das rosa Papier mit dem Zirkel 2 Kreise: einen für den Kopf mit ca. 3,7 cm Radius und einen etwas größeren für den Bauch. Zeichne außerdem 2 Streifen für die Ohren mit je ca. 22 x 2 cm und einen für das Kopfband mit ca. 25,5 x 2 cm. Er sollte einmal um den Kopf reichen und sich dabei an den Enden überlappen.
2. Zeichne auf das weiße Papier einen Kreis, kleiner als den rosa Bauch. Das wird das weiße Bauchfell. Zeichne außerdem 2 kleine Kreise für die Augen, 8 dünne Streifen für die Schnurrhaare und 2 Hasenzähne wie auf dem Bild. Für die Wangen brauchst du das orange Papier: Zeichne 2 Kreise mit ca. 1,7 cm Radius. Und auf das pinkfarbene Papier kommt noch ein kleines Herz für die Nase.
3. Schneide alles mit der Schere aus.
4. Klebe Augen, Zähne, Wangen und Bauchfell auf. Die 3 rosa Streifen klebst du jeweils an den Enden zusammen und die Ohren an das Kopfband.
5. Schneide entlang der Kopfform die überstehenden Teile der Wangen ab. Klebe die Schnurrhaare ins Gesicht und darüber in die Mitte das Herznäschen. Male mit dem Filzstift Pupillen und Wimpern auf.
6. Markiere an Bauch, Kopf und Kopfband jeweils 2 Einstichlöcher für den Spieß: bei Bauch und Kopf in 1 cm Abstand zur oberen und unteren Kante, beim Kopfband in der Mitte des Streifens oben und unten. Die 4 Markierungen für die Arm- und Beinlöcher zum Durchfädeln kannst du mit Augenmaß einzeichnen.
7. Stich mit der Nadel durch die Markierungen in der Mitte, sodass die Löcher möglichst groß werden. Stich auch Löcher durch die Markierungen für Arme und Beine.
8. Stich den Spieß durch die Löcher in der Mitte. Beachte dabei die Reihenfolge und Richtung auf dem Bild.
9. Nimm die Nadel, fädle den Faden ein und fädle eine Wattekugel auf. Ziehe den Faden von vorne durch ein Armloch und von hinten durch das zweite. Fädle noch eine Kugel auf. Probiere aus, welche Fadenlänge du für die Arme möchtest. Schneide den Faden ab und mache dicke Knoten unter den Kugeln. Für Beine und Füße machst du es genauso. Fertig!

Viel Spaß beim Basteln!