Inhalt der Seite

Luftströmung sichtbar machen


1. Wenn es draußen kalt und drinnen warm ist, stelle dich an die Wohnungstür und Zünde eine Kerze an. (Achtung! Wenn du mit Feuer hantierst muss immer ein Erwachsener dabei sein!) Strecke sie so weit es geht in die Höhe. Beobachte die Flamme, sie bewegt sich hin zur kühleren Luft nach außen, denn warme Luft strömt nach außen und steigt dabei auf.
2. Halte die Kerze nun ganz nahe beim Boden an die Türschwelle, die Flamme flackert jetzt genau in die andere Richtung, nämlich in die wärmere Wohnung. Kalte, schwere Luft strömt hier unten nämlich von draußen herein.

Das passiert:

Solange es draußen und drinnen nicht die gleiche Temperatur hat, zieht es. Es entsteht ebenso Wind, wie bei Lufttemperaturunterschieden in der Atmosphäre. Je größer der Temperaturunterschied ist, desto mehr Wind weht.
Für deine Eltern: Um den bestmöglichen Service bieten zu können, verwenden wir Cookies. Indem diese Seite genutzen wird, erklärt sich der/die Nutzer/in mit der Verwendung von Cookies einverstanden.