Inhalt der Seite
Omelett-Muffins für die Freibad-Jause

Omelett-Muffins für die Freibad-Jause

25 Minuten
Mittel

Zutaten

für Muffins
  • 1 rote Zwiebel
  • 200 g Gemüse (z. B. roter Paprika, Maiskörner, Zucchini)
  • 100 g Kochschinken
  • 1 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 4 Eier
  • 100 g geriebener Emmentaler
  • 3 EL Schnittlauchröllchen
  • 3 Scheiben Schwarzbrot
  • Außerdem
  • 6 runde Keksausstecher mit dem Durchmesser der Muffinformen
  • Papiermuffinformen

Zubereitung

  1. Schäle die Zwiebel und schneide sie fein.
  2. Halbiere die Zwiebel durch Wurzel und Spitze und lege sie auf die Schnittfläche.
  3. Schneide sie von der Spitze beginnend nicht ganz bis zur Wurzel in schmale Streifen.Schneide dann, wieder an der Spitze beginnend, von den Streifen kleine Würfel ab. Schneide das Gemüse und den Schinken in kleine Würfel. Erhitze das Öl in einer Pfanne und brate Zwiebel, Gemüse und Schinken darin an, bis das Gemüse weich wird.
  4. Heize das Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vor. Verquirle die Eier in einer Schüssel mit Salz und Pfeffer. Rühre Zwiebel, Gemüse, Schinken, Käse und Schnittlauch unter. Stich aus den Brotscheiben 6 Kreise aus.
  5. Setze die Papierformen in ein Muffinblech. Gib einen Esslöffel der Eimasse in jede Form und lege je ein Brotstück darauf. Verteile die restliche Eimasse auf die Formen. Backe die Muffins ca. 20 Minuten im Rohr. Lasse sie danach ca. 10 Minuten abkühlen und nimm sie dann aus dem Muffinblech. Tipp Für die Brotreste: Schneide sie in Würfel, zerlasse einen Esslöffel Butter in einer Pfanne und brate die Brotwürfel knusprig heraus. Die Croutons kannst du über Salate oder Suppen streuen. Du kannst außerdem jedes Gemüse, das zuhause hast, verwenden. Verarbeite auch gerne Reste vom Vortag!
Du bist hier: